SMHM-100B/3 Monoblock YUKON Inverter-Wärmepumpe inkl. Kabelfernbedienung

  • Steuerung über Inter­net mit­tels Com­fortHome App möglich
  • hoher Wirkungs­grad
  • Umlauf­pumpe mit Selb­stregelung der Drehzahl
  • Aus­dehnungs­ge­fäß und Über­druck­ven­til eingebaut
  • leise Betrieb­sart
  • Aus­gang­stem­per­atur von 25 bis 60 °C
  • elek­trisch­er Erhitzer mit ein­er Leis­tung von 3 oder 9 kW eingebaut

Artikelbeschreibung

Artikelnummer: 3055
Wärmepumpen, YUKON Monoblock

SMHM-100B/3 Monoblock YUKON Inverter-Wärmepumpe inkl. Kabelfernbedienung

SINCLAIR hochef­fiziente YUKON Invert­er-Außenein­heit für Wärmepumpen­be­trieb — Monoblock Ausführung.

YUKON ist eine inte­gri­ertes Luft-Wass­er-Wärmepumpen­sys­tem, das eine Kom­plet­tlö­sung für Raumheizung, Raumküh­lung und Warmwasser­bere­itung darstellt. Das Außen­wärmepumpen­sys­tem entzieht der Außen­luft Wärme und überträgt diese Wärme durch Käl­temit­telleitun­gen auf den Plat­ten­wärmetausch­er im Hydroniksys­tem. Das erwärmte Wass­er im Hydroniksys­tem zirkuliert zu Niedertem­per­atur-Wärmeüberträger (Fuß­bo­den­heizungsrohre oder Niedertem­per­atur-Radi­a­toren), um die Raumheizung bere­itzustellen, und zum Warmwasser­spe­ich­er, um Warmwass­er bere­itzustellen. Das 4‑Wege-Ven­til im Außengerät kann den Käl­temit­telkreis­lauf umkehren, sodass das Hydroniksys­tem gekühltes Wass­er zum Kühlen mit Gebläsekon­vek­toren bere­it­stellen kann.

Die Hei­zleis­tung von Wärmepumpen nimmt mit sink­ender Umge­bung­stem­per­atur ab. YUKON Monoblock kann mit ein­er elek­trischen Reserve­heizung aus­ges­tat­tet wer­den, um zusät­zliche Hei­zleis­tung für den Ein­satz bei extrem kaltem Wet­ter bere­itzustellen, wenn die Wärmepumpen­leis­tung nicht aus­re­icht. Die Back­up-Elek­tro­heizung dient auch als Back­up bei ein­er Störung der Wärmepumpe und als Frostschutz der Außen­wasser­leitun­gen im Winter.

Mit dem mod­er­nen Zweistufenkom­pres­sor mit Drehzahlregelung kann ein hoher Wirkungs­grad auch bei niedri­gen Tem­per­a­turen erre­icht wer­den. Bei hohen Tem­per­a­turen kann die Wärmepumpe ihre Leis­tung durch Drehzahlregelung reduzieren.

Mit dem Steuerungssys­tem kön­nen die Para­me­ter der Wärmepumpe an die Bedürfnisse des jew­eili­gen Objek­ts angepasst wer­den. Mit dem Steuerungssys­tems sind mehrere Steuerungsarten für die Aus­gang­stem­per­atur sowohl beim Heizen als auch beim Kühlen möglich. Die Bedi­enung des Gerätes erfol­gt über eine über­sichtlich ange­ord­nete Kabelfernbe­di­enung mit Klar­tex­tanzeige, so dass die kom­plizierte Suche nach Para­me­ter­codes, wie es bei anderen Geräten der Fall ist, entfällt.

Geräteauf­bau: Sta­biles selb­st­tra­gen­des Geräte­mod­ul mit Grun­drah­men und sta­bilen Füssen. Wet­ter­fest in pul­verbeschichteter Aus­führung zur Auße­nauf­stel­lung. Beque­mer Zugang für Bedi­enung und Ser­vice von der Gerätevorder­seite. Far­bge­bung der Außenein­heit: elfenbeinweiß. 

Wärmetausch­er: Hochleis­tungs-Wärmetausch­er zum energieop­ti­mierten Betrieb auch bei hohen / niedri­gen Außen­tem­per­a­turen. Opti­miert für Käl­temit­tel R32. Der Wärmetausch­er beste­ht aus Kup­fer­rohr mit aufge­pressten Alu­mini­um­lamellen und arbeit­et nach dem Gegen­strom-/Quer­strom-Prinzip. Geringer Käl­temit­telin­halt durch spezielle Bauart der Cu-Rohre. Die Alu­mini­um­lamellen sind mit einem Ober­flächen­schutz für eine Ver­längerung der Gesamt­nutzungszeit versehen. 

Ven­ti­la­tor: Der Axi­al­ven­ti­la­tor mit seinem sichelför­mi­gen Flügeln ist direkt auf dem Antrieb­smo­tor befes­tigt und gewährleis­tet einen beson­ders geräuschar­men Betrieb. Der Motor des Axi­al­ven­ti­la­tors wird mit­tels DC-Invert­er geregelt. Berührungss­chutzgit­ter, hor­i­zon­taler Luftaus­blas. Opti­maler Druck­ver­lauf im Wärmetausch­er durch mikro­prozes­sorges­teuerte Ventilatordrehzahlregelung.

Verdichter: Voll­her­metis­ch­er, invert­erg­eregel­ter DC-Verdichter, speziell für den höchst energieef­fizien­ten Betrieb entwick­elt. Leis­tungsstark, extrem laufruhig und geräuscharm. Der Verdichter ist schal­len­tkop­pelt im Gerät angeordnet.

Käl­tekreis­lauf: Der Kreis­lauf ist getrock­net, evakuiert und mit ein­er Grund-Käl­temit­telfül­lung verse­hen. Absper­rven­tile in Saug- und Flüs­sigkeit­sleitun­gen, sowie ein Ser­vice-Anschluss an der Saugleitung, sind vorhan­den. Der Käl­temit­telkreis­lauf bein­hal­tet die fol­gen­den Kom­po­nen­ten: Verdichter, Vier­wegeven­til, Ver­flüs­siger, Expan­sionsven­til und Tockner.

Entlüf­tungsven­til: ent­fer­nt automa­tisch Luft aus dem Wasserkreislauf.

Sicher­heitsven­til: ver­hin­dert über­mäßi­gen Wasser­druck, indem es bei 3 bar öffnet und Wass­er aus dem Wasserkreis­lauf ablässt.

Aus­dehnungs­ge­fäß: gle­icht den Wasser­sys­tem­druck aus. Vol­u­men 8 l

Wasser­strö­mungswächter: erken­nt die Wasser­durch­fluss­menge, um Kom­pres­sor und Wasser­pumpe bei unzure­ichen­dem Wasser­durch­fluss zu schützen.

Reserve­heizung: bietet zusät­zliche Hei­zleis­tung, wenn die Hei­zleis­tung der Wärmepumpe auf­grund sehr niedriger Außen­tem­per­atur nicht aus­re­icht. Schützt auch die externe Wasser­leitung vor dem Einfrieren.

Wasser­pumpe: im Gerät inte­gri­ert; zirkuliert Wass­er im Wasserkreislauf.

Regelung: Mikro­prozes­sor-Sys­tem Steuerung und Regelung des Prozessver­laufes für die Betrieb­sarten Kühlen oder Heizen. Ver­wal­tung sämtlich­er Sen­soren, der Steuerungs- und Sicher­heits­bauteile und elek­trischen Antriebe. Selb­st­di­ag­nose von Fehlern und Störun­gen durch das Gerät und Anzeige rel­e­van­ter Infor­ma­tio­nen. Anschlussmöglichkeit­en auf der Steuer­pla­tine von bau­seit­i­gen Steuerelementen:

  • Extern­er Raumthermostat
  • Solar Sig­nalein­gang
  • Pumpen­s­teuersig­nal Ausgang
  • Umwälzpumpe Aus­gang
  • Wasser­tankpumpe
  • Ans­teuerung 3‑Wege Ventil
  • Andere Hil­f­swärme­quelle 230V
  • Zusatzheizung Wasser­tank

Touch-Bedi­enung:
Heizungsre­gler an der Gehäu­sevorder­seite einge­baut, ein­fache Bedi­enung. Zugang über Inter­net mit­tels App möglich. Inte­gri­erte MODBUS Schnittstelle für den Anschluss an eine Fer­nüberwachung oder ein BMS-Sys­tem. Der Funk­tion­sum­fang bein­hal­tet fünf mögliche Betrieb­sarten für max­i­malen Kom­fort:
■ Heizen ■ Heizen + Brauch­wasser­bere­itung ■ Kühlen ■ Kühlen + Brauch­wasser­bere­itung ■ Brauchwasserbereitung

Der Vor­rang bei den Betrieb­sarten „Heizen + Brauch­wasser­bere­itung“ bzw. „Kühlen + Brauch­wasser­bere­itung“ lässt sich im Regler hinterlegen.

Auswahl aus drei ver­schiede­nen Regelungsmo­di:
Außen­tem­per­aturge­führte Vor­lauftem­per­atur­regelung:
Die Regelung passt die Vor­lauftem­per­atur laufend der Außen­tem­per­atur an. Damit wird sichergestellt, dass nur so viel Warmwass­er bere­it­et wird, wie zur Heizung des Gebäudes benötigt wird.

Raumtem­per­atur­regelung:
Die Regelung regelt die Vor­lauftem­per­atur nach der Soll­tem­per­atur eines Ref­eren­zraumes. Ein Fern- Raumtem­per­atursen­sor ist beigepackt.

Regelung per Raumther­mo­stat:
Der Ther­mo­stat regelt die Vor­lauftem­per­atur nach der Soll­tem­per­atur eines Ref­eren­zraumes. Der Raumther­mo­stat ist bau­seits beizustellen.

Ein Regler für Fußboden‑, Radi­a­tor- oder Fan­coilkreis: der einge­baute Regler kann einen Heizkreis regeln, also entwed­er als Niedertem­per­atur- oder Hochtem­per­atur­re­gler fungieren. Falls sich in der Anwen­dung zwei Regelkreise (z.B. Fuß­bo­den­heizung und Radi­a­torheizung) befind­en, dann muss der zweite Heizkreis bau­seits real­isiert werden.

Schnel­l­ladung Brauch­wasser­spe­ich­er: die Wärmepumpe und der elek­tr. Heizstab kön­nen par­al­lel arbeit­en, um das Brauch­wass­er im Warmwasser­spe­ich­er schnell­st­möglich aufzuheizen.

Wochen­zeituhrs­teuerung: die Wärmepumpe kann mit einem Wochen­zeit­pro­gramm ges­teuert wer­den. Es ste­hen pro Tag ins­ge­samt fünf Zeit­pro­gramme mit Start- & Stop­pzeit zur Ver­fü­gung. Zusät­zlich kann pro Tag auch ein­mal die gewün­schte Betrieb­sart, die Soll­tem­per­atur und auch die Soll- Brauch­wasser­tank­tem­per­atur eingestellt wer­den. Einzelne Wochen­t­age kön­nen auf Feri­en­tag gestellt und somit vom Zeit­pro­gramm ausgenom­men werden.

Anti-Legionellen Funk­tion: das Brauch­wass­er im Warmwasser­spe­ich­er wird zeit­ges­teuert auf +70°C erwärmt, um eventuell vorhan­dene Bak­te­rien abzutöten. Diese Funk­tion wird üblicher­weise in der Nacht durchge­führt. Daher lässt sich für diese Funk­tion der gewün­schte Wochen­tag, die Startzeit und die Soll­tem­per­atur programmieren.

Ferien­funk­tion: wenn die Bewohn­er im Urlaub sind, kann die Raumtem­per­atur aus Energies­par­grün­den abge­senkt werden.

Flüster­be­trieb Außengerät: dabei wird in den Betrieb­sarten Heizen, Kühlen und Brauch­wasser­bere­itung die Laut­stärke des Außengerätes von der automa­tis­chen, inte­gri­erten Steuerung reduziert. Weit­er kann der Flüster­be­trieb über ein Zeit­pro­gramm ges­teuert wer­den, z.B. wenn in der Nacht der Geräusch­pegel des Außengerätes abge­senkt wer­den soll. Dazu ste­ht eine Start- und Stop­pzeit, die dann täglich den Flüster­be­trieb aus­führt, zur Verfügung.

Ein­fache Pro­gram­mierung: es ste­hen drei Haupt­menüs zur ein­fachen Nav­i­ga­tion im Regler zur Ver­fü­gung: Para­me­ter­menü für die einzel­nen Betrieb­sarten, Funk­tion­s­menü zur Pro­gram­mierung der Heizkurve und das Anzeige­menü zur ein­fachen Abfrage der Betrieb­swerte (z.B. Pumpe ein/aus, Tem­per­atur­w­erte, usw.)

Intel­li­gente Steuerung, leis­tungsstarke Funk­tion:
(1) Die Betrieb­sart kann frei umgeschal­tet wer­den oder über die Anforderun­gen Urlaub­smodus, Wet­ter­ab­hängiger Modus, leis­er Betrieb, Tem­per­atur­timer und Estrich-Trock­nungs­funk­tion aktiviert werden.

(2) Mehrere Schutz­maß­nah­men machen dieses Pro­dukt viel sicher­er: die zusät­zliche elek­trische Heizung ver­hin­dert die Vereisung des Plat­ten-Wärmetausch­ers durch zu niedrige Wassertem­per­atur und ver­längern dadurch die Lebens­dauer der Sin­clair Wärmepumpe. Sicher­heit und Zuver­läs­sigkeit sind somit verbessert.

(3) Das neu entwick­elte intel­li­gente Abtaus­teuerung­spro­gramm „Abtauen, wenn erforder­lich”, “Nicht auf­tauen, wenn nicht erforder­lich”, “bei starkem Frost mehr auf­tauen”, ” bei leichtem Frost weniger abtauen“ bringt mehr Behaglichkeit, eine unzure­ichende Wärmev­er­sorgung wird dadurch ver­mieden und eine nach­haltige Wärmev­er­sorgung dem Nutzer sichergestellt.

Tech­nis­che Dat­en:
Leis­tung Heizen/Kühlen (1)                  10,0 / 9,9 kW
Leis­tungsauf­nahme Heizen/Kühlen      2,02 / 2,18 kW
COP Heizen / EER Kühlen                   4,95 / 4,55 W/W
(1) Heizen bei +7°C Außen­tem­per­atur und 35/30°C Wassertem­per­atur;
     Kühlen bei 35°C Außen­tem­per­atur und 18/23°C Wassertemperatur.

Leis­tung Heizen (2)                              8,63 kW
Leis­tungsauf­nahme Heizen                 2,24 kW
COP Heizen                                         3,86 W/W
(2) Heizen bei +0°C Außen­tem­per­atur und 35/30°C Wassertemperatur.

Leis­tung Heizen (3)                             8,00 kW
Leis­tungsauf­nahme Heizen                 2,62 kW
COP Heizen                                         3,05 W/W
(3) Heizen bei -7°C Außen­tem­per­atur und 35/30°C Wassertemperatur.

Leis­tung Heizen/Kühlen (4)                 9,5 / 8,20 kW
Leis­tungsauf­nahme Heizen/Kühlen     3,06 / 2,52 kW
COP Heizen / EER Kühlen                  3,10 / 3,25 W/W
(4) Heizen bei +7°C Außen­tem­per­atur und 45/40°C Wassertem­per­atur;
     Kühlen bei 35°C Außen­tem­per­atur und 7/12°C Wassertemperatur.

Energieef­fizien­zk­lasse Heizen (55°C / 35°C): A++ / A+++
SCOP Heizen (55°C / 35°C):               3,47 / 5,20

Ver­sorgungss­pan­nung:                        220 — 240 V / 1 Ph / 50 Hz
Anschlus­sleis­tung max:                       3,43 kW
Betrieb­sstrom max:                              19 Amp
Emp­foh­lene Absicherung:                    25 Amp
Zuleitung Außengerät:                         3 x 4,0 mm²

Schal­lleis­tung max.:                             60 dB(A)
Schall­druck­pegel in 1m Ent­fer­nung:    49 dB(A)

Schall­druck­pegel in 5m Ent­fer­nung:    37 dB(A)
Schall­druck­pegel in 10m Ent­fer­nung:  32 dB(A)

Käl­temit­tel / Füll­menge / Eq. CO2:      R32 / 1,40 kg / 0,94 t

Durchmess­er Wasser­leitung Durchmess­er:   5/4 Zoll

Wassertem­per­atur Aus­gang Küh­lung: 5 ~ 25 °C
Wassertem­per­atur Aus­gang Heizung: 25 ~ 65°C
Wassertem­per­atur Aus­gang Warmwass­er: 30 ~ 60°C

Umlauf­pumpe max. Kapaz­ität:            4,5 m³/h
Umlauf­pumpe Anschlus­sleis­tung:       95 W
Durch­flusss­chal­ter min. Durch­fluss:    0,4 l/min
Expan­sion­s­ge­fäß:                               8 l
Expan­sion­s­ge­fäß max Wasserdruck: 3 Bar
Expan­sion­s­ge­fäß Wasser­druck (Vor­druck): 1 Bar

Elek­trisch­er Erhitzer Betrieb­sart:        automa­tisch
Elek­trisch­er Erhitzer Stufen:               1
Elek­trisch­er Erhitzer Leis­tungsab­gabe: 3,0 kW
Elek­trisch­er Erhitzer Kom­bi­na­tion:      3
Elek­trisch­er Erhitzer E‑Anschluss:      220–240 V / 1 Ph / 50 Hz

Wärmetausch­er Typ:                           Plat­ten­tausch­er
Wärmetausch­er Stück­zahl:                 1
Über­druck­ven­til:                                  3 Bar

Außen­maße B x T x H:                        1385 x 526 x 865 mm
Gewicht net­to:                                      105 kg

Betrieb­stem­per­aturbere­ich Heizen:           -25 ~ 35°C
Betrieb­stem­per­aturbere­ich Kühlen:           -5 ~ 43°C
Betrieb­stem­per­aturbere­ich Warmwass­er: -25 ~ 43°C

Bezugsnach­weis:                              
Bal­lu GmbH — Bal­dauf Lüf­tung & Kli­ma
Wern­er von Siemensstraße 1
7343 Neu­tal
www.ballu.at / 
office@ballu.at

 

Zubehör

Dokumente Download

Haben Sie Fragen – allgemein oder auch zum Artikel … rufen Sie uns gerne an.

Telefon: 02618  20 722

Oder senden Sie uns eine Nachricht über das Formular:

    HerrFrau

    Vorname
    Zuname

    Email-Adresse
    Ihre Telefonnummer

    Sicherheits-Code:   captcha

    Mit der Er­he­bung und Ver­wendung meiner per­so­nen­be­zo­genen Daten (siehe Datenschutzerklärung) bin ich ein­ver­standen. Ich stimme zu, dass meine An­gaben zur Kontakt­auf­nahme bzw. zur Be­arbeitung meines An­liegens ge­speichert werden. Die Rückantworten können unter Umständen Produkthinweise enthalten. Eine Kopie der Nach­richt wird an meine angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

     

    Bitte prüfen Sie vor dem Versenden der Nachricht noch einmal die eingegebenen Daten. Wir benötigen aus Gründen des Datenschutzes Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer Daten. Erst danach lässt sich das Formular versenden. Besten Dank!